[Rezension] Das Geheime Vermächtnis des Pan

Rezensionzu

Dasgeheimevermächtnisdespan

Titel: Das Geheime Vermächtnis des Pan

Autor/in: Sandra Regnier

Verlag: Impress/Carlsen

Format: ebook (allerdings auch als Taschenbuch erhältlich)

Preis (eBook): 3,99€
Taschenbuch: 8,99€

ISBN (eBook): 978-3-646-60008-7
Taschenbuch: 978-3-551-31380-5

Hier klicken & das eBook auf Amazon kaufen!Hier klicken & das Taschenbuch auf Amazon kaufen!

Inhalt:

Felicity Morgan ist alles andere als ein perfektes Mädchen: mit achtzehn trägt sie noch eine Zahnspange, fast jede Nacht muss sie ihrer Mutter in deren Pub helfen und sie sieht auch nicht sehr perfekt aus. Deshalb findet sie es seltsam, als der gutaussehende neue Schüler Lee sich immer wieder zu ihr setzt und sich für sie zu interessieren scheint. Doch nicht nur das: er ist auch ziemlich seltsam..

Meine Meinung zu dem Buch:

Keine Sorge, dieses Format ist einmalig, mir ist nur eine normale Rezension gerade einfach zu anstregend (und es gab so wenig, weil ich wirklich in diesem Monat bisher nur zwei Bücher gelesen habe! Zwei!)

Diese Geschichte ist ein typisches klischee. Niemand kann das leugnen: Ein gutaussehender Typ kommt an die Schule und interessiert sich für das kleine Mauerblümchen (das am Anfang übrigens so schlagfertig wie eine Kartoffel war. Soll die wirklich schon immer Schlagfertig gewesen sein?) und BAM es verwandelt sich in die hübsche Prinzessin, die jeder haben will. Gut, okay, so war es dann auch nicht. Den großteil des Buches sagt einem Felicity wie seltsam Lee doch ist, und wie schlimm dass er neben ihr sitzt (man hat wirklich Mitleid mit ihr, haha.. mir wäre es egal. Der Typ kann doch wohl sitzen wo er will?) und als dann eben rauskommt, was mit ihm los ist, kriegt sie keinen Schock und stellt kaum Fragen sondern nimmt das einfach hin.

Das Buch lässt sich eigentlich flüssig und gut lesen, was ziemlich positiv war. Ich fand es auch nicht schlecht – wirklich nicht. Aber es gab jetzt keinen WOW Effekt oder ein COOL sondern eher ein aha, ja.. mh.. okay, aha.. . Probleme hatte ich dann doch am Ende etwas mit Felicity, denn sehen wir der Wahrheit ins Auge: Zweimal in der Woche joggen, und schon soll sie schlank sein? Und dann steht auch noch jeder Junge in zwei Meter Entfernung auf sie? BITTE! Sehen wir der Wahrheit ins Auge: Ich kann verstehen, dass die Jungen die schlagfertige Felicity mögen. Aber wirklich jeder? JEDER?!? (war das jetzt ein Spoiler?)

Lee dagegen soll als seltsam und furchteinflößend dargestellt werden. Ganz ehrlich, wenn man liest wie Felicity sagt dass sie Angst vor ihm hat hat man auch nur diesen Aha-Effekt: aha, mh.. okay?

Aber die Geschichte ist eigentlich ganz schön, wenn auch etwas abstrakt. Bis auf die vielen kleinen Klischees (Loser vs. Star-Club.. ist wirklich jede Schule so? Meine jedenfalls nicht, wir haben keinen ,,Star-Club“).

Gut, mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Das Buch ist für zwischendurch durchaus geeignet, es lässt sich schön und einfach lesen und der Schreibstil ist wirklich schön. Eigentlich die Figuren auch, bis eben zum Ende hin, was mir dann doch etwas zu viel war.

Von mir bekommt es jedenfalls sieben von zehn Buchstabenherzen, und damit ist diese Rezension abgeschlossen :D

Hier klicken & das Buch auf Thalia.de kaufen!

Hier klicken & das Buch auf buecher.de kaufen!

Das Buch beim Verlag.

Hier klicken und zum zweiten Band auf Amazon kommen, hier klicken und zum dritten Band kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s