[Rezension] Feuer der Götter

Rezensionzu

Feuer der Götter

Titel: Feuer der Götter

Autor/in: Stefanie Simon

Verlag: Knaur

Preis: 14,99€

ISBN: 978-3-426-51198-5

Seitenzahl: 432

Format: Taschenbuch

Hier klicken & das Buch auf Amazon kaufen!

Inhalt:

Als Naave einem verletzten Feuerdämon im Wald begegnet, scheint das Glück nicht auf ihrer Seite zu sein. Denn ein Feuerdämon hat ihre Mutter getötet. Jedoch bricht dieser Feuerdämon vor ihren Augen zusammen und Naave scheint doch noch Glück zu bekommen: Denn für einen Feuerdämon bekommt man eine satte Belohnung. Doch alles wendet sich und schließlich finden sich Royia – der Feuerdämon – und Naave im Wald wieder, auf der Flucht vor Royias Verfolgern..

Meine Meinung zu…

…dem Inhalt: Ich finde es wirklich schwer, das hier zu bewerten. Insgesamt fand ich das Buch nicht wirklich schlecht, aber auch nicht besonders gut. Der Inhalt dagegen ist eigentlich eine sehr schöne Idee: Ein Feuerdämon, der ein Gott werden soll, und so weiter. Aber manche Dinge tuen doch einfach nicht Not, zum Beispiel dass irgendwie jeder Typ im Buch mit Naave schlafen will und sie vergewaltigen will, obwohl doch immer wieder erwähnt wird, dass sie nicht hübsch ist. Außerdem ist die Liebesgeschichte eher so plötzlich da und man spürt keine wirkliche Chemie zwischen den beiden. Aber um noch einmal zu etwas Positivem zu kommen: Ich habe jedenfalls bis zum Ende neugierig auf die Lösung des Rätsels gewartet.

…den Charakteren: Gut, alle sagen, Naave hätte eine zu große Klappe.. fand ich persönlich jetzt nicht, aber vielleicht verstehen diese Leute und ich einfach unterschiedliche Sachen zwischen einer großen Klappe :D . Ich fand sie jetzt nicht besonders sympathisch, keine Ahnung, wieso. Royia dagegen fand ich wirklich cool, aber meiner Meinung nach waren die Charaktere jetzt nicht besonders tiefgründig sondern eher oberflächlich gehalten. Ich konnte niemanden wirklich ins Herz schließen oder über irgendwen lachen.

…dem Schreibstil: Ich fand den Schreibstil jetzt nicht übermäßig toll, aber er ist auch nicht schlecht zu lesen. Ein Mittelmaß. Gestört hat allerdings, dass man an manchen Stellen einfach nicht wusste, welche Sicht das jetzt ist, weil gegen Ende die Übergänge davon etwas schnell waren..

…dem Cover: Zu Mädchen auf Covern sage ich einfach nichts mehr. Punkt.

…dem Titel: Ich finde, die Kategorie könnte man langsam wirklich weglassen, mir fällt nämlich nichts mehr darauf ein :D . Im Nachhinein betrachtet passt der Titel.

Fazit: Wie schon am Anfang erwähnt, irgendwie war das Buch jetzt nicht gut, aber auch nicht schlecht. Ich bin genau in dem Spalt :D . Empfehlen würde ich es nicht, es gibt genug bessere Bücher, aber wer gerne mal über Feuerdämonen und Götter lesen will, den halte ich nicht auf ;) .

Buchstabenherzen: 1Buchstabenherz1Buchstabenherz1Buchstabenherz1Buchstabenherz1Buchstabenherz (5 Buchstabenherzen von 10)

Hier klicken & das Buch auf Thalia.de kaufen!

Hier klicken & das Buch auf buecher.de kaufen!

Das Buch beim Verlag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s