[Rezension] Zeitenlos

Rezensionzu

Zeitenlos

Titel: Zeitenlos – Der Anfang

Orginaltitel: The pace

Autor/in: Shelena Shorts

 

 

Preis: 8,99€

 

ISBN: 978-3843210003

 

Seitenzahl: 368

 

Format: Taschenbuch

 

 

 

Inhalt:
Gerade erst ist Sophie mit ihrer Mutter umgezogen, und eigentlich ist sie zufrieden mit ihrem Leben. Doch dann rammt sie ein Auto – und der Junge, dem das Auto gehört, ist unglaublich charmant. Sophie kann einfach nicht aufhören, an ihn zu denken, doch sie weiß, dass Weston etwas vor ihr verbirgt. Warum wohnt er alleine in einem riesigen Haus? Woher hat er das ganze Geld?

 

 

 

Meine Meinung zu…

 

 …dem Inhalt: Das Buch war okay… Es geht um Sophie, die wiedermal mit ihrer Mutter umzieht (kennen wir ja gar nicht, dass die Hauptperson umzieht und in dieser Stadt einen Jungen kennenlernt. Ich sage nur Biss, Finding Sky und viele weitere Bücher) Die Idee, dass Sophie dort eine Online Schule besucht finde ich jedoch cool, und hätte ich manchmal auch gerne. Dann lernt sie Weston oder auch Wes genannt, kennen. Dieser perfekte Kerl ist mir leider ein bisschen zu perfekt. Er ist reich, wohnt allein in einem riesen Haus, sieht gut aus und kann anscheinend alles. (Das erinnert mich wieder an Biss) Auch gut deutsch: Wes ist ein Kalifornien Boy mit allen Klischees die man sich vorstellen kann. Wes Tick für Oldtimer kann ich auch nicht nachvollziehen, ich meine, für sonst wie viel Geld, sich alte Autos zu kaufen die nie jemand anfassen darf, weil sie ja so kostbar sind. Aber naja. Jungs halt.  Auf dem Klapptext steht, ich zitiere: „Und was sind das für Forschungen, die er in seinem Labor durchführt?“ Das finde ich nicht so passend, denn Wes erzählt zwar viel von den Versuchen früher, aber erzählt recht wenig vom Labor heute. Sophie findet schließlich eine gruslige bis eklige Sache heraus, die ich wegen Spoiler-Gefahr jetzt nicht erwähne. Das Buch finde ich sonst gelungen, weil die Sachen die Sophie herausfindet, dem Buch das gewisse Etwas geben ;) Shelena Shorts hat gute Arbeit geleistet, was die Spannung angeht.

 

 …den Charakteren: In Sophies Charakter kann man sich gut hineinversetzen. Ihre Sicht der dinge ist zwar realistisch, aber ich wäre viel skeptischer, wenn ich einem Typ ins Auto reinfahre (in ein extrem teures Auto) und dieser außer Schulterzucken NICHTS tut. UNREALISTSCH.Wes ist cool, aber wie oben erwähnt Klischeehaft. Und er hat immer die Ruhe weg, was ihn ein wenig wie auf Drogen wirken lässt. Ja, er ist trotzdem cool, aber ich kann darüber einfach nicht hinwegsehen!

…dem Schreibstil: Es ist aus der 1. Person geschrieben und aus Sophies Sicht. Der Schreibstil hat mir schon gefallen.

…dem Cover: Das Cover finde ich sehr schön, auch wenn ich den Kerl darauf erst für Robert Pattinson gehalten habe. Er ist es allerdings auf den zweiten Blick nicht :D Aber schön ist das Cover auf jeden Fall.

 

…dem Titel: Der Titel weißt eher auf ein Zeitreise Buch hin, was aber ganz und gar nicht zutrifft. Klar er ist *Spoiler* unsterblich, aber Zeitenlos passt trotzdem besser zur Zeitreise.

 

 Fazit: Das Buch ist ganz okay, auch wenn es ein anfangs Klischeehaftes Jugendbuch ist. Letzten Endes beweist das Buch, dass es genau das nicht ist, aber trotzdem nur 4 Herzen von mir.
Buchstabenherzen: 1Buchstabenherz1Buchstabenherz1Buchstabenherz1Buchstabenherz (4 Buchstabenherzen von 10)

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Rezension] Zeitenlos

  1. Pingback: Rückblick zum letzten Monat.. [März, Rückblick] | Buchstabenherzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s