[Rezension] Requiem

Rezensionzu

Requiem

Titel: Requiem

Autor/in: Lauren Oliver

Verlag: Carlsen

Preis: 18,90€

ISBN: 978-3-551-58301-7

Seitenzahl: 400

Format: Gebunden mir Schutzumschlag

Hier klicken & das Buch auf Amazon kaufen!

***Diese Rezension enthält Spoiler zu Band 1 & 2 der Amor-Trilogie***

Inhalt:

Lena ist wieder in der Wildnis, doch dieses Mal nicht alleine, denn Julian und Alex sind bei ihr. Doch Alex scheint sie nicht mehr leiden zu können. Hana dagegen lebt ein ruhiges und besonnenes Leben, ohne Liebe. Lena muss sich ihrer Vergangenheit stellen, als die Rebellen Portland angreifen.

Meine Meinung zu…

…dem Inhalt: Das erste, was ich gedacht habe, als ich das Buch in der Hand hielt: Man, ist das dünn (okay, hab ich beim letzten Band auch gedacht). Mh.. viel kann man da ohne Spoiler nicht sagen ;) . Das Ende ist (wie ich ja weiß :D) so Absicht und Ansichtssache. Ich persönlich bevorzuge nicht so offene Enden, wie es Requiem hat. Ich hätte gerne mehr Fragen aufgeklärt bekommen, ein festes Ende und vor allem mehr Alex :( . Ich liebe den Kerl! An manchen Stellen fand ich das Buch ziemlich langweilig, vor allem wie sie immer gehen, an anderen Stellen war es wieder richtig, richtig spannend mit unvorhersehbaren Wendungen. Die Hälfte des Buches war aus Hanas Sicht geschrieben, was ich ziemlich gut fand, um zu verstehen, was Lena verloren hätte, wenn sie dort geblieben wäre. Aber an manchen Stellen war Hanas Sicht wirklich einfach nur langweilig.. (hab ich schon erwähnt, dass ich an einer Stelle in dem Buch Tränen in den Augen hatte? Ich werde noch sentimental!)

…den Charakteren: Wie oben schon erfahren – ich liebe Alex, und es war ja sooo toll ihn wiederzuhaben *-*. Aber ich hätte gerne mehr vom alten Alex gehabt, und ich hab ihn am Anfang nicht recht verstanden. Aber ab irgendeiner Stelle.. hach *-* . Gegen Ende wurde es jaa.. nein, das ist zu viel gespoilert :D . Aber er ist soo toll! Julian konnte ich in diesem Buch noch weniger leiden.. ich mein, im letzten war er ja wie so ein verletzter Hund. Hier wie ein dummer Hund der immer im Kreis rennt und akzeptiert werden will. Bah! Lena war in diesem Band ein kleines bisschen besser, aber wo ist das Mitgefühl in dem Mädchen? Warum kann es nicht mit Alex bzw. Julian mitfühlen? Ist es ihr scheiß egal wies anderen geht, solange es ihr gut geht?
Raven liebe ich immmer noch, die ist ja mal so super und deshalb.. Ende = Scheiße :D Vor allem weil ich das Special ,,Raven“ gelesen habe.. Tack ist aber auch mega cool!

…dem Schreibstil: Dieses Buch ist aus Hanas und Lenas Perspektive geschrieben. Man erfährt einiges über Hana deshalb, weshalb ich es gut finde. Ich finde den Schreibstil immer noch gut, außer eben die (wenigen) langatmigen Passagen.

…dem Cover:  Zwar ein Mädchen, aber ich finde die Cover von Delirium generell einfach cool :D .

…dem Titel: Moment – ich gucke was es heißt… Totenmesse? Bitte was? Hab ich was verpasst? Was steht denn drunter.. Ooookay.. ich find den Titel cool, aber passen?

Fazit: Joaaa.. Das Buch war gut. Bis auf Julian war es wirklich gut und spannend, aber wer kein wirklich offenes Ende möchte – nicht lesen. Da ist ja selbst Band 2 offener :D . 

Buchstabenherzen: Buchherzen(viele)2Buchstabenherzen1Buchstabenherz3Buchstabenherzen (9 Buchstabenherzen von 10)

Hier klicken & das Buch auf Thalia.de kaufen!

Hier klicken & das Buch auf buecher.de kaufen!

Das Buch beim Verlag.

Reiheninfo:
1. Delirium (Hier geht es zur Rezension!)
2. Pandemonium (Hier geht es zur Rezension!)
3. Requiem

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s